Wichtige Regeln damit Ihre Nägel lange schön bleiben

                 - nur acetonfreien Nagellackentferner benutzen!

                 - zur Reinigung auf der Nagelunterseite eine Nagelbürste verwenden!

                 - Nägel nur mit einer speziellen Feile formen!

                 - Seitenränder nicht nachfeilen!

                 - Nagel oder Nagelhaut nicht abschneiden. Nagel mit der Feile kürzen! 

                 - Nagelhaut täglich morgens und abends mit Nagelöl behandeln! 

                 - Hände ca. 24 Stunden vor Ihrem Besuch im Nagelstudio nicht mehr eincremen und ca. 36 Stunden

                    vorher nicht mehr einölen. 


          Infos und Tipps für künstliche Fingernägel

                 Damit künstliche Fingernägel lange schön bleiben, ist ihre Pflege das wichtigste Kriterium

                 und gehört zur täglichen Aufgabe, wie das Entfernen von Make-up vor dem Zubettgehen. 

             

                 Wie viel Zeit benötige ich für die Erstbehandlung im Nagelstudio?

                 Die Erstbehandlung mit dem Aufkleben von künstlichen Fingernägeln dauert in der Regel zwei Stunden.

                 Es kann je nach Aufwand und abhängig vom Design, das auf die Nägel aufgebracht werden soll variieren.

                 Wann ist eine Nachbehandlung fällig?

                 Das Wachstum des Naturnagels ist individuell. Es entsteht jedoch immer eine Lücke, die dann 

                 in regelmäßigen Abständen aufgefüllt werden muss, um die Nägel weiterhin in Ihrer Schönheit
                 zu erhalten. Es sind meist Abstände von drei bis fünf Wochen für eine Nachbehandlung angeraten.

                Kunstnägel halten viel mehr aus als ein Naturnagel!

                  Kunstnägel sind wesentlich stabiler als die eigenen Fingernägel, dennoch können auch diese brechen.
                  Daher ist es wichtig, sich an die Länge der neuen Nägel zu gewöhnen und bei einigen Tätigkeiten,
                  bei denen die Nägel leicht abbrechen können, aufzupassen. Die Regel gilt: Kunstnägeln nichts zumuten,
                  was nicht auch den Naturnägeln zuzumuten wäre!

                Sind Kunstnägel – Nährboden für Pilze?

                  Natürlich nicht, die künstlichen Fingernägel liegen in den gleichen Bedingungen, wie es auch Naturnägel tun.
                  Pflege wie bei den Naturnägeln schadet nicht und verhindert Nagelpilz. Ist der Naturnagel nicht ganz gesund,
                  so sollte er ärztlich behandelt werden, bevor ein künstlicher Nagel aufgebracht wird. 

                 Nagellackentferner, Chemikalien und Meerwasser!

                  Acetonhaltiger Nagellackentferner löst den Kunststoff auf, auch den der künstlichen Fingernägel.
                  Deshalb kann nur acetonfreier Nagellackentferner verwendet werden, wenn Sie die Nägel neu lackieren
                  möchten. Vor Salzwasser im Urlaub müssen Sie keine Angst haben. Im Gegensatz zu aggresiven
                  Haushaltsreinigern und weiteren Chemikalien bereitet das Meerwasser keinerlei Probleme.

                 Sind künstliche Fingernägel schädlich für natürliche Nägel?

                   In einem guten Nagelstudio wird der künstliche Nagel sehr schonend für den eigenen Nagel aufgebracht.
                   Durch eine geringe Anrauung der Nageloberfläche mit einer feinen Feile wird der Eigennagel nur leicht
                   abgetragen. Es ist wichtig, dass der Naturnagel nur sehr wenig bearbeitet wird. Künstliche Nägel dürfen
                   niemals mit Gewalt entfernt werden, weil immer ein Teil des Eigennagels mit “abgerissen” wird.

                 Lebensdauer der Kunstnägel!

                   Im Prinzip ist die Lebensdauer der Kunstnägel bei richtiger Pflege unbegrenzt. Sie müssen alle drei bis
                   fünf Wochen nachgearbeitet werden. Durch das natürliche Nagelwachstum entsteht eine Lücke zwischen
                   der Nagelhaut und dem Kunstnagel. Diese muss mit Gel oder Acryl immer wieder “aufgefüllt” werden.
                   Bei dieser Tätigkeit werden die Nägel mit nacharbeitet und auch nachgefeilt.

                 Kunstnägel entfernen – wie geht das?

                   Die einfachste Möglichkeit ist es die künstlichen Nägel einfach über das Wachstum des darunter liegenden
                   Nagels herauswachsen zu lassen. Währenddessen ist es ratsam scharfe Gel-Kanten vorsichtig glatt zu feilen.
                   Etwas komplizierter ist die Möglichkeit, die Gelschicht abzufeilen. Hierbei ist darauf zu achten, dass der
                   Naturnagel keinen Schaden nimmt.

                 Welche Form und Länge haben künstliche Fingernägel?

                   Die Form und auch die Länge können individuell ausgesucht werden. Einsteiger sollten sich zunächst für

                   kürzere Nägel entscheiden. So kann die Länge mit der Zeit der Eingewöhnung vergrößert werden. Wird eine 

                   Modellage professionell gemacht, so bleibt der Naturnagel unbeschadet. Generell können mit den künstlichen Nägeln

                   alle Arbeiten verrichtet werden. Lediglich bei zu langen Nägeln, kann das Aufheben von Kleinteilen oder
                   das Tippen auf einer Tastatur schwieriger sein. Auch sollten Arbeiten mit Lösungsmitteln vermieden oder nur
                   mit Handschuhen getätigt werden.

                 Was ist vor einer Sitzung im Nagelstudio wichtig?

                   Sie sollten Ihre Hände ca. 24 Stunden vor Ihrem Besuch im Nagelstudio nicht mehr eincremen und ca. 36 Stunden                                 

                   vorher nicht mehr einölen.       

 

 Quelle: www.beautymag.de